r8_totop2r8_totop
Login
Navigation
Wer ist online
Sadmin Admin Member
Desktop Tablet
Mobile Nachricht
 US    US    DE    US   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)    US    US    US    US    US    US   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)   ROBOT (Googlebot)

User online: 0
Wer ist online
Anzeige
 24-Std. Anzeige 
QR Code
Login
Name oder Email

Passwort




Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Mini Pinnwand
Du musst eingeloggt sein um eine Nachricht zu pinnen.
 Gesamte Pinn's: 1
©
Mitglieder Online
 Gäste Online: 36
 Mitglieder Online: 0

 Mitglieder insgesamt: 12
 Neuestes Mitglied: MaZzIMo24
Ohne Cookies Aktivierung nur eingeschränkte Anzeige möglich!. Bitte stelle sicher, dass Cookies im Browser aktiviert sind.
Bitte klicke den Cookies akzeptieren Button um unsere Cookies aktiv zu akzeptieren!




Thema ansehen
11111111
22222222 pollbar 0%[0 Stimmen]
3333333333 pollbar 100%[2 Stimmen]
Stimmen gesamt : 2
Test 003
Rolly8-HL
Eine wunderbare Heiterkeit hat meine ganze Seele eingenommen, gleich den süßen Frühlingsmorgen, die ich mit ganzem Herzen genieße. Ich bin allein und freue mich meines Lebens in dieser Gegend, die für solche Seelen geschaffen ist wie die meine. Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, daß meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich, und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken. Wenn das liebe Tal um mich dampft, und die hohe Sonne an der Oberfläche der undurchdringlichen Finsternis meines Waldes ruht, und nur einzelne Strahlen sich in das innere Heiligtum stehlen, ich dann im hohen Grase am fallenden Bache liege, und näher an der Erde tausend mannigfaltige Gräschen mir merkwürdig werden; wenn ich das Wimmeln der kleinen Welt zwischen Halmen, die unzähligen, unergründlichen Gestalten der Würmchen, der Mückchen näher an meinem Herzen fühle, und fühle die Gegenwart des Allmächtigen, der uns nach seinem Bilde schuf, das Wehen des Alliebenden, der uns in ewiger Wonne schwebend trägt und erhält; mein Freund! Wenn's dann um meine Augen dämmert, und die Welt um mich her und der Himmel ganz in meiner Seele ruhn wie die Gestalt einer
Springe ins Forum: